Letzte-Hilfe-Kurs

Letzte Hilfe-Kurse greifen die Erste Hilfe-Idee auf und vermitteln Grundkenntnisse für pflegende Angehörige, Freunde/Freundinnen oder Nachbarschaft, die sich sterbenden Menschen zuwenden und ihnen einen Abschied zu Hause ermöglichen wollen. Das Lebensende und Sterben von nahestehenden Menschen macht uns jedoch oft nicht nur traurig, sondern auch hilflos, wissen wir doch meist wenig über das, was am Lebensende zu tun ist. Um dieses Wissen aufzubauen oder zurückzugewinnen bietet der Hospiz e. V. Region Mayen einen Kurs zur letzten Hilfe an.

Der Kursabend vermittelt Basiswissen und Orientierung im Umsorgen von schwerkranken und sterbenden Menschen durch theoretische und praktische Hilfestellungen. Inhaltlich geht es im Letzte Hilfe-Kurs um die Themen Sterben als ein Teil des Lebens, Vorsorgen und Entscheiden, Linderung von körperlichen und psychischen Nöten sowie Abschied nehmen vom Leben.

Die zertifizierten Kursleitungen sind Frau Dr. rer. nat. Elke Freudenberg, Dipl.-Psychologin und Psychoonkologin, und Frau Jennifer Herborn-Wolf, Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin und Palliative Care-Fachkraft. Beide sind Mitarbeiterinnen der Katharina-Kasper-Akademie in Dernbach.

Zwei alternative Termine stehen Interessierten zur Verfügung:

14. Juni 2024 oder 20. September 2024
jeweils von 16:00 Uhr bis 21:00 Uhr (mit Pausen).

Der Letzte Hilfe-Kurs findet an beiden Terminen im Pfarrzentrum St. Clemens, Stehbach 40, 56727 Mayen, statt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Um Anmeldung wird gebeten an den Hospiz e. V. Region Mayen, Telefon (02651) 90 00 45 oder per Mail an info@hospizverein-mayen.de